Nachhaltigkeit

Odysseia-In Nachhaltigkeitsbericht 2016



Wir haben uns für nachhaltigen Tourismus entschieden. Das bedeutet für uns, die Ressourcen des Landes sorgsam und umweltverträglich zu nutzen sowie die Natur und Kultur Bulgariens für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Es ist uns wichtig, durch respektvolle Zusammenarbeit mit der einheimischen Bevölkerung Wander- und Studienreisen von hoher Qualität zu veranstalten.

 1.    Unternehmensprofil

Odysseia-In ist der älteste Privatanbieter von Wander- und Studienreisen in Bulgarien. Gegründet im 1990 von einigen Mitglieder des Alpinklubs "Edelweiß", die begeistert von der Einzigartigkeit der bulgarischen Berge, der Leute und deren Kultur waren, ist heute Odysseia-In mit mehr als 25 Mitarbeiter als führender bulgarischer Reiseveranstalter für Aktiv- und Studienreisen etabliert. Wir sind Gründer der Bulgarische Association für Alternativen Tourismus, Mitgründer der Donau Kompetenzzentrum und Mitglied von Adventure Travel Trade Association und Union of International Mountain Leader Associations (UIMLA). Jedes Jahr werden mehr als 1% unseres Umsatzes in gemeinnützige Projekte investiert.

Auszeichnungen und Preise:

2002 Während der World Summit Konferenz  in Johannesburg wurde unser Projekt der Bergführerausbildung als eines der 75 besten Beispiele zur Entwicklung abgelegener Regionen der Welt gewählt.
2005 Auszeichnung des Bulgarisches Rotes Kreuz für unsere finanzielle Hilfe der betroffenen von hochwasser in Bulgarien
2006 Preis für korporative Schenkungen der Organisation "Bulgarian Donors Forum"
2007 Preis für korporative Schenkungen der Organisation "Bulgarian Donors Forum"
2008 Zum 3. Mal gewannen wir von der Organisation "Bulgarian Donors Forum" den Preis für korporative Schenkungen.
2009 Öko-Innovation Preis der Zeitschrift „Pari”
2009 Auszeichnung für “Nachhaltiges Unternehmen” (zweiter Platz) der Bulgarischer Business-Forum
2011 Auszeichnung  „Grünes Unternehmen” (dritter Platz) der Umweltministerium Bulgariens
2011 Auszeichnung für Beitrag in der Entwicklung des Öko- und Dorftourismus bei der 8 Ausgabe der Touristische Ausstellung “die Bergen Bulgariens”

2. Leitbild und Unternehmenspolitik

             -Gesellschaftliche Verantwortung



L. Popyordanov, CEO von Odysseia-in, mit dem Preis des "Bulgarian Donors Forum"

In aktive Zusammenarbeit mit dem Bulgarischen Assoziation für Alternativen Tourismus, Assoziation „Berge und Menschen” und GIOKIN (Bürgerliche Initiative für Erhaltung des Kulturerbes) werden wir weitere Initiativen in der Richtung nachhaltiges Tourismus und Erhaltung des historischen Erbe Bulgariens entwickeln. Einer der erfolgreichsten Initiativen in dieser Richtung war unsere  Kampagne für Restauration der Fresken des mittelalterlichen Klosters im Dorf Seslavtzi. Am 29 Mai 2015 werden wir zusammen mit GIOKIN internationale Konferenz, gewidmet der Erhaltung des Kulturerbe Bulgariens, organisieren. Im 2015 werden wir ausserdem auch finanziel (mit 1000 Leva) die das Projekt der Bulgarischen Stiftung für Artenvielfalt “Teilnahme für die Natur“ unterstützen. http://bbf.biodiversity.bg/en/Participation-for-nature-Support-for-the-NGO-representation-and-civil-participation-in-descisionmaking-processes-regarding-sustainable-development-and-nature-conservation.p1258



            Anfang 2015 haben wir unser Stellungnahme für den neuen Plan für Verwaltung von Nationalpark Pirin der verantwortlichen Behörden gesendet und wir werden uns weiter bei alle Discussionen dieser Plan an der Position zugunsten der Erhaltung des beeindruckenden Biodiversität von Pirin und gegen die Pläne für Bau einen zweiten Zubringerbahn im Grenzen des Nationalparks stehen.
           Am 8 April 2015 im Rahmen der 6 Ausgabe unseres Festivals „Grüne Tage” in Sofia werden wir einen Konferenz „Tourismus in den Bergen und Naturschutzgebiete Bulgariens: Möglichkeiten und Herausforderungen“ oprganisieren, wobei alle Stakeholders eingeladet sind.
              Wir setzen fort auch unsere Initiative “3 Euro pro Kunde”, durch die wir zusammen mit Partneragenturen aus Österreich und Grossbritanien insgesamt 6 Euro pro Kunde für verschiedene Naturschutzinitiativen der Koalition “Für die Natur Bulgariens” schenken

-Commitment zu Menschenrechten im Tourismus



Wir fördern die Gleichbehandlung von allen Mitarbeitern, unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Alter. Wir bieten unsere Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Fortbildung und Beruf. Regelmäßiges Feedback wird weiter eine große Rolle in unsere Firmenpolitik spielen. Auch am Ende 2015 werden wir die jährliche anonyme Mitarbeiterbefragung durchführen. Die Analzse dieser Befragung hilft uns, einen Überblick über die Einstellungen der Mitarbeiter zu verschiedenen Themen zu bekommen, die Mitarbeiterzufriedenheit zu messen und Massnahmen zu treffen, die diese Zufriedenheit zu erhöhen.

-Reduzierung des Materialeinsatzes und des Energieverbrauchs

             Im 2015 wird eine weitere Materialeffizienz durch Reduzierung des Materialeinsatzes – Papierverbrauch, Wasserverbrauch usw gestrebt.
Seit Januar 2015 verwendet Odysseia-in 100 % Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" und FSC für alle Bürotätigkeiten. Wir werden auch weiter Maßnahmen zum Papiersparen wie beidseitiges Drucken und Kopieren durchführen. Seit Ende 2014 haben wir Abfallaufkommen mit Firma “Unitreid BG” zur Entsorgung und Recycling von Papier und Kartonage.
            Die Bürobeleuchtung entspricht zu 90 % der Energieeffizienzklasse A. Weniger effiziente Leuchtstoffröhren werden ausgetauscht, wenn sie defekt sind. Beim Kaufen von Büromaschinen ist und wird auch im Zukunft ein niedriger Energieverbrauch ein zentraler Aspekt. Die Rechner und Beleuchtung werden ausgeschaltet, sobald die Mitarbeiter das Büro verlassen. Mittels zusätzliche Massnahmen wie Standby-Modus im Mittagspause usw wollen wir im 2015 die Energieverbrauch mit noch 5 % mindern.

-Konzeption der Reisen



          Wir bemühen uns, durch Konzeption unserer Reisen und verschiedene weitere Maßnahmen, die Umweltbelastungen so gering wie möglich zu halten. Unter allen zB planen wir keine Übernachtungen in Unterkünfte an besonders umweltsensiblen Standorten und sensible Annäherung an ökologisch empfindliche Gebiete. Wir vermeiden auch, dass in solchen Gebieten mehrere unserer Reisegruppen gleichzeitig vor Ortsind, in solcher Gebiete wird auch die Gruppengröße reduziert. In umweltsensiblen Gebiete darf einen Reiseleiter nicht mehr als 15 Gäste führen. In unseren Programmen bieten wir die folgende Aktivitäten nicht:
- Off-Road Touren mit 4WD ;
- Nutzen von Seilbahns und Anlagen, die ohne Umwelteinflussauswirkung in Naturschutzgebiete gebaut sind
- Heliskiing
Bei Kataloge und Werbemittelproduktion bemühen wir uns möglichst wenig Papier zu nutzen und legen immer grössere Wert auf Internet-Marketing.
In unseren Programmen werden wir Bekanntmachen mit geeigneten Umwelt- und Sozialprojekten einbauen. Eine Schlüsselrole wird in diese Bekanntmachung unsere Reiseleiter spielen.

Leistungspartnern


               Wir verpflichten uns zur Einhaltung der von den Vereinten Nationen festgelegten Kriterien zu Menschenrechten, Arbeitsstandards, Umweltschutz und Antikorruption. Es ist uns wichtig, dass unsere Geschäftspartner ihre Tätigkeiten ebenfalls an diesen Werten ausrichten. Deshalb werden seit 2015 alle Verträge mit Partneragenturen, Transportunternehmen und Unterkünfte Klausen zum Umweltschutz, Einhaltung der Menschenrechte und Antikorruptionsklausel enthalten.

  -Transport

              Um die Umweltbelastung zu verringern, konstruiren wir unsere Programmen mit möglichst kürzere Ttransferen, besonders in empfindliche und geschützte Gebiete. Wir planen die Reiserouten so, dass unnötige Busfahrten vermieden werden. Sei Anfang 2015 haben wir neue Kriterien und Empfehlungen für unsere Transportpartner ausgearbeitet. Wir empfehlen unsere Busahrer sich an bestimmte Standards einzuhalten wie beispielsweise bei Pausen wenn es möglich ist den Motor abzuschalten.

-Unterkünfte

                Bei der Auswahl geeigneter Unterkünfte in den Bergen und abgelegene Regionen legen wir Vorliebe auf kleinere, private Familienhotels und Gästehäuser und besonders auf diese, die als „Grünes Haus” für Nachhaltigkeit und Umweltschutz zertifiziert sind. Wir bevorzügen die langfristige Vorträge mit solche Partner.  Seit 2015 Teil dieser Verträge ist die Klausel, dass die aktive Beteiligung an Menschenrechtsverletzungen, wie die Duldung von Kinderprostitution, oder die Beschäftigung von Kindern zu einer Beendigung der Geschäftsbeziehung führen kann.

-Verpflegung

            In unseren Programmen legen wir großen Wert auf traditionelle und regional geprägte Küche. Abendessen werden, wenn sinnvoll, außerhalb des Hotels organisiert, um Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung zu ermöglichen und die lokale Küche kennenzulernen. Beim Organisieren und Bestellen von Verpflegung bemühen wir uns die Menge der Verpackungen zu mindern. Wir bevorzügen örtlich produzierte Nahrungsmittel und empfehlen auch unsere Partner solche zu kaufen für die Verpflegung der Gäste.

Reiseleiter

                           

            Unsere Reiseleiter sind das Gesicht unseres Firma. Sie haben eine besondere Stellung als Vermittler zwischen die Gäste und die örtliche Einwohner in der Destinationen. Sie kennen das Land hervorragend und fürhren die Gäste mit Kompetenz und Begeisterung, aber auch mit Verständniss und Fürsorge für die örtliche Natur und Kultur. Im 2003 haben wir das erste bulgarische Ausbildungszentrum für Bergführer gegründet und wir organisieren auch regelmässig Weiterbildung unsere Reiseleiters. Im Frühling 2015 werden wir wieder ein Kurs für Erste Hilfe für unsere Reiseleiter organisieren. Geplant ist auch ein Kurs für Arbeit mit Navigationsgeräte. Regelmässig machen wir auch kurze seminars in verschiedene Thematik – Geschichte, Bothanik, Orthodoxe Fresken usw. Besonders legen wir Wert auf dem Wissen unserer Reiseleiter über Naturschutz und die verschiedene Umweltproblemen in Bulgarien und auch Ihre freiwilige Engagement in Naturschutzkampagnien und Aktionen wie Aufforstungen usw. Die Ergebnisse der letzter Reiseleiterbefragung zeigen, dass die Reiseleiter einen sehr Hohen wert auf unsere Weiterbildung und unsere Engagement im Naturschutz setzen.
           Die Reiseleiter spielen eine wichtige Rolle, wenn es um die Qualität der Studienreisen geht. Nach jeder Reise schreiben die Reiseleiter einen Bericht und bewerten die genutzten Verkehrsmittel, Unterkünfte, Restaurants usw. Somit erfahren wir aus erster Hand von der Qualität der ausgewählten Leistungen. Der verantwortliche Manager analzsiert auch die Beurteilungen jedes Reiseleiters durch die Gäste mittels Kundenfragebogen nach jeder Reise. 

       Kunden



              Um die Zufriedenheit der Kunden mit unseren Reisen zu erfahren, bekommt jeder Gast nach der Reise einen Beurteilungsbogen. Abgefragt werden verschiedene Aspekte zum Reiseverlauf, Programm, Reiseleiter, Transport, unterkünfte usw. Seit 2015 haben wir in diese Beurteilungsbogen auch Fragen über unsere Nachhaltigkeitspolitik eingeschlossen – vor allem ob die Reise aus der Sicht der Kunde umweltfreundlich und sozial verantwortlich durchgeführt wurde.
            2015 werden wir auch schriftlich ein Code of Conduct bezüglich umweltschonendem und sozial verantwortlichem Handeln unserer Gäste festlegen. Darin werden wir die Gäste auch auf politische, soziale, ökologische und ökonomische Problemfelder des besuchten Destinationen informieren.

        Datenschutz

Odysseia-in erfasst Kundendaten ausschliesslich zur Vertragsabwicklung. Alle notwendigen Vorkehrungen zur Datensicherheit werden getroffen.

Ansprechpartner für Fragen zum Bericht und zum Thema Nachhaltigkeit:
Dr. Radostina Yotova
radi_yotova@odysseia-in.com

a href="http://amateuranalporno.wordpress.com/" target="_blank">pornos