Allgemeine Geschaftsbedingungen

1. Reiseanmeldung

1.1. Sie können die Reise per Fax oder per E-mail buchen. Bitte, versuchen Sie zuerst durch E-mail. Ihre Anfrage beantworten wir werktags innerhalb von 24 Stunden. Wir können Sie einen Reisevorschlag innerhalb von 2 Tage zurückschicken, wenn wir genau wissen, was für eine Reise Sie sich wünschen.

1.2. Odysseia-In wird, sobald wir die Anzahlung erhalten haben, Ihre Reise bestätigen. Die Restzahlung wird vor Reisebeginn fällig. 

2. Preise

2.1. Alle Preise sind in Euro. Wir akzeptieren Zahlungen in Euro oder in BGN (bulgarische Lokalwährung).Wenn Sie in BGN bezahlen, Sie müssen wissen die offizielle Wechselkurse der Bulgarischen Nationalbank: 1 EURO = 1,95 BGN. Dieser Kurs ist durch bulgarisches Gesetz festgelegt und ändert sich daher nicht.

2.2. Die Preise können sich um max. 10% nach oben oder unten aufgrund unvorhergesehene Umstände ändern, spätestens bis 20 Tage vor dem Reisebeginn. Bei unvorhergesehenen Kostenerhöhungen von mehr als 10% ist der Kunde berechtigt, unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten.

3. Bezahlung
 

Nach der Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von min. 20 % des Reisepreises zur Zahlung fällig. Wir werden Sie schreiben, wie hoch die Anzahlung ist, sobald Ihre Reiseprogramm festgelegt ist. Die Restzahlung wird 20 Tage vor Reisebeginn fällig. Leistet der Kunde die die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, ist der Reiseveranstalter berechtigt, nach Mahnung vom Reisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten zu belasten.

Sie können die Anzahlung und die Restzahlung per Überweisung auf unser Bankkonto oder per Kreditkarte. Wir akzeptieren VISA und MasterCard. Wenn sie per Kreditkarte bezahlen, werden wir Ihnen einen sicheren Kreditkarten-Formular senden. Sie können das Formular drücken, ausfüllen und dieses uns zurückschicken. Beim Zahlen per Kreditkarte gibt es eine bestimmte Gebühr. Bitte erkundigen Sie sich bei uns wie hoch diese Gebühr ist. Wenn Sie per Überweisung auf unser Bankkonto bezahlen, wir schicken Ihnen unsere Kontonummer. Nachdem Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie von uns Ihre Buchungsbestätigung und Gutschein. 

4. Rechte und Pflichte von Odysseia-In

4.1. Alle touristische Dienstleistungen, angegeben im Reise-Vertrag, zu erfüllen.

4.2. Odysseia-In hat eine Reiseveranstalter-Haftpflichtversicherung nach В§ 42 des Bulgarisches Tourismusgesetz.

4.3. Odysseia-In garantiert die Sicherheit und Vertraulichkeit der persönlichen Daten, die uns von unseren Kunden übermittelt werden, und garantiert, dass diese auf keinen Fall ohne vorherige Genehmigung seitens unserer Kunden für andere Zwecke (z.B. Marketing) gebraucht werden.

4.4. Odysseia-In hat das Recht, vom Reisevertrag zurückzutreten, wenn der Reisekunde der mit der Anzahlung oder mit der Restzahlung in Verzug gerät. Falls der Kunde nur die Anzahlung überwiesen hat, hat der Reiseveranstalter  das Recht, vom Reisevertrag zurückzutreten. In diesem Fall entsprechen die Rücktrittsgebühren der geleisteten Anzahlung. 

5. Rechte und Pflichten des Klienten

5.1. Der Kunde soll die fristgerechte Zahlung in Übereinstimmung mit dem Vertrag leisten. 5.2. Der Kunde ist verpflichtet, sich jederzeit an die lokalen Gesetze zu halten.

5.3. Der Kunde kann mindestens 20 Tage vor Reisebeginn seine Rechte und Pflichten einer anderen geeigneten Person zu übertragen. In diesem Fall sind beide verantwortlich für die Restzahlung.

5.4. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn gemäß В§ 6 vom Reisevertrag zurücktreten.

5.5. Der Kunde hat Recht mindestens 20 Tage vor Reisebeginn Änderungen ins Reiseprogramm zu machen. Kleinere Änderungen (z.B. Änderung einer Wanderung, wobei der Übernachtungsort derselbe bleibt) können auch 5 Tage vor Reisebeginn gemacht werden. Solche Änderungen sind nicht garantiert, aberwir geben unser Bestes um die Wünsche zu erfüllen. 

6. Kündigung

6.1. Sowohl der Kunde, als auch der Reiseveranstalter hat das Recht, jederzeit von der Reise wegen höherer Gewalt denn Reisevertrag kündigen.

6.2. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich - per E-mail oder Fax zu erklären. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück, kann der Veranstalter unter Berücksichtigung seiner gewöhnlich ersparten Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistungen eine pauschalierte Stornokostenentschädigung wie folgt verlangen:

- bis zum 20. Tag vor Reisebeginn entsprechen die Rücktrittsgebühren der geleisteten Anzahlung,

- vom 20. - 10. Tag vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises,

- vom 10. - 5. Tag vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises,

- ab dem 5. Tag vor Reisebeginn 100 % des Reisepreises. 

7. Reisen mit uns

7.1. Der Kunde, der eine eine Trekkingtour bucht, muss einem gesteigerten Risiko und größeren Unannehmlichkeiten bewusst sein.

7.2. Der Kunde muss auch den körperlichen Anstrengungen bei Bergwanderungen bewusst sein, sodass er die Wanderungen ohne Probleme machen zu können.

7.3. Der Kunde akzeptiert der Authorität des Reiseleiters und respektiert seine Entscheidungen. Wenn der Reiseleiter in eine Situation Risiko sieht, kann er Änderungen in Programm machen und in solchen Fällen sind Reisereklamationen nicht anerkannt. 

8. Beschränkung der Haftung

8.1. Der Reiseveranstalter haftet nicht für Nichterfüllung oder mangelhaften Erfüllung des Vertrags, wenn der Grund dafür

-bei dem Kunden

-oder bei eine dritte Person, die nicht im Vertrag ist, liegt.

-wenn die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert wird (z. B. Naturkatastrophen jeder Art, insbesondere Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen, Brand, Krieg, Unruhe, Terrorismus, Streiks, Verspätung oder Annullierung von Flügen), sofern diese bei einem Dritten stattfinden.

8.2. Die  Haftung des Reiseveranstalters aus unerlaubter Handlung für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den Reisepreis beschränkt.

8.3. Der Reiseveranstalter kann vom Reisevertrag zurücktreten, falls die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück. Bei einem Rücktritt aus oben genanntem Grund übernimmt der Reiseveranstalter keine Erstattungen für Fremdleistungen wie z. B. Flüge, die der Kunde außerhalb des Leistungsangebotes des Veranstalters erworben hat.

8.4. Der Reiseveranstalter haftet nicht:

-wenn der Kunde aus persönlichen Gründen die Reise abbricht

- bei Diebstahl oder Verlust oder Beschädigung von Gepäck während der Reise

- Pass-, Visa und Zollprobleme.

8.5. Ansprüche hat der Kunde innerhalb von 10 Tage nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Reise geltend zu machen. In diesem Fall ins der Reiseveranstalter verpflichtet, innerhalb von 30 Tage der Ansprüche zu beantworten.

8.6. Ansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Reiseveranstalters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Reiseveranstalters beruhen.